Nerzwimpern aus Synthetik sind etwas weniger elastisch und weich als Seidenwimpern und wirken gerade dadurch je nach Typ oft natürlicher. Denn auch die normalen Wimpern sind nicht von Frau zu Frau gleich und wer sich nach der Wimpernverlängerung zwar einen dramatischen, dennoch aber natürlichen Look wünscht, ist mit dieser Wimpernart gut beraten.

Mink Lashes heißen diese Kunstwimpern und sind dank den modernen Errungenschaften der Chemie aus Polymeren (PBT) hergestellt. Sie sind entgegen ihrem Namen nicht tierischen Ursprungs und so auch für Veganerinnen absolut unbedenklich. Aufgrund ihres natürlichen Schwungs benötigen Mink Lashes keine Wimpernzange und öffnen dennoch den Blick.

KÜRZLICH ANGESEHENE ARTIKEL