Wie lange dauert denn noch die Behandlung?

„Wie lange denn noch?“ — Kennen Sie das Gefühl?

Heute wollen wir uns anschauen, warum eine professionelle Wimpernverlängerung bis zu 3,5 Stunden dauern kann — und warum sie mindestens 2,5 Stunden dauern sollte.

Lassen Sie uns zunächst ein paar Zahlen aufrufen. 

Am menschlichen Oberlid wachsen circa 150 bis 250 Härchen, was 300 bis 500 Härchen für beide Augen bedeutet. Bei einer 1:1-Wimpernverlängerung wird auf jedes Härchen eine Kunstwimper angebracht. Die Lashstylistin muss also allein während der eigentlichen Wimpernverlängerung zwischen 300 und 500 Male diese Abfolge wiederholen: Wimpern präzise separieren, passende Kunstwimper greifen, in Wimpernkleber tauchen, anbringen und justieren. Wie schnell der Lashmaker dabei arbeiten kann, wird von mehreren Faktoren beeinflusst, darunter die Beschaffenheit der Naturwimpern. Ungefähr eine halbe Stunde benötigt man übrigens für die Vorbereitung: Makeup-Entfernung und gründliche Wimpernreinigung, Abkleben der unteren Wimpernkränze, und bei vorhandenen Wimpernextensions natürlich auch die saubere Entfernung dieser.

Eine mehrstündige Behandlungsdauer muss Sie also nicht abschrecken; im Gegenteil sollten eher zu kurze Zeiten Anlass für Rückfragen sein.

Sie als Kundin können sich selbst und der Lashstylistin übrigens helfen, indem Sie direkt vor der Wimpernverlängerung nichts trinken, rechtzeitig zum Termin ankommen, alle wichtigen Belange vor der Behandlung besprechen, Ihr Gesicht während der Wimpernverlängerung entspannt und Ihre Augen fest geschlossen halten. So vergeht die Zeit wie im Flug!

Kommentieren

Alle Kommentare werden zuerst geprüft.

Aus unserem Shop