Der Lashmaker Business-Ratgeber von Wink Lashes: Neukunden finden

Das Zauberwort Kooperation

Das Bedürfnis, top auszusehen, ist im Laufe des gesamten Jahres allgegenwärtig für uns Frauen — auf Neujahr folgt, wenn nicht der Valentinstag, dann ein City-Wochenende, dann die Frühjahrpartys, die Hochzeitssaison, der Urlaub, die Veranstaltungen im Herbst, die Weihnachts-Cocktails... Ob private Feiern oder berufliche Anlässe, Gründe, schön auszusehen, gibt es immer genug.

Natürlich sind wunderschöne Wimpern dabei nur ein einziger Punkt auf der Beauty-Liste. Und genau das ist Ihre Chance. Überlegen Sie, welche Unternehmen in Ihrer Nähe oder in Ihrer Stadt für Ihre künftige Kundin von Interesse sein könnten. In unmittelbarer Nähe kann es sich um Modeboutiquen handeln, um Friseursalons, um Wellness-Anbieter, Juweliere, Blumenläden, Hochzeitsmode-Verleiher und dergleichen mehr. Thematisch bieten sich Hochzeitsfotografen an, Eventveranstalter, Hochzeitsplaner, freie Visagistinnen, Hochzeitsdekorateure. 

Während Sie mit Geschäften vor Ort Flyer, Visitenkarten oder spezielle Gutscheine austauschen können; vielleicht sogar gemeinsame Promotionen planen können, haben wir bei Fotografen einen besonderen Tipp für Sie.

Insbesondere Hochzeitsfotografen setzen oft kreative Fotoproduktionen um, bei denen alle Beteiligten — der Fotograf oder die Fotografin selbst, die Dekorateure, die Eventplaner, die Kalligraphen, die Modedesigner, Juweliere, Stylisten, Visagisten — ihr Können mit einem Model oder Model-Paar an einer schönen Location in Szene setzen. Schauen Sie, ob Sie mit einem oder mehreren Hochzeits- oder Boudoir-Fotografen in Ihrem Ort in Kontakt kommen und solche Projekte gemeinsam realisieren können. Wichtig ist, dass Sie und Ihr Salon bei der Veröffentlichung der Bilder deutlich genannt und Ihre Arbeiten gezeigt werden.

 

Neukunden-Angebote und Kundenpflege

Im Geschäftsleben gibt es eine von Daten und Erfolgsgeschichten mehrfach gestützte Wahrheit: Es ist leichter, etwas an einen bestehenden Kunden zu verkaufen, als einen Neukunden zu gewinnen. Deshalb ist Kundenpflege auch für Sie als Lashmaker enorm wichtig. Wir kommen gleich darauf zu sprechen — widmen uns aber zunächst der Gewinnung der ersten Kunden bzw. der Neukunden überhaupt.

Als Erstes wollen wir zwei sehr schlechte Wege zur Neukundengewinnung ausschließen:

  • Absolute Kampfpreise, Coupons zu stark verbilligten Preisen;
  • Konkurrenten schlechtmachen, Kunden aggressiv abwerben.

 

Warum ist von diesen Strategien allesamt abzuraten?

Denken Sie daran, dass die Kampfpreise von heute die Tendenz haben, zum Standardpreis von morgen zu werden. Kunden, die sich an Tiefstpreise gewöhnen, gehen fast automatisch davon aus, dass Ihre Leistung nicht viel Wert ist und auch weiterhin so günstig bleiben wird. Billig-Coupons können zwar Ihren Salon für Monate im Voraus füllen, aber wenn Sie weit unter Wert berechnen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie am Ende des Monats nicht annähernd genug verdienen — dafür aber ausbrennen und alle kreative Energie verlieren. Die Konkurrenz mit Reviews oder Gerüchten schlecht zu machen, lohnt sich auch nicht. Das eigene gute Image ist für nachhaltigen, positiven Erfolg absolut unerlässlich. Wenn Ihnen das Image einer Person nachhaftet, die Gerüchte über den Wettbewerb streut, die Arbeit von Kolleginnen schlechtredet oder Kunden gleich adressbuchweise mitnimmt, schadet es Ihnen am Ende selbst weit mehr. Auch die Kunden anderer abzuwerben, lohnt sich nicht. 

Es gibt mindestens einen, meistens aber gleich mehrere Gründe, warum Kundinnen zu einer bestimmten Wimpern-Adresse gehen, ob es Sie selbst sind oder der Wettbewerb — die Preise, der Stil, die Technik, die Persönlichkeit der Lashstylistin, die Nähe zur Arbeit oder zum Wohnort. Vertrauen Sie darauf, dass die Kundinnen immer die zu ihnen passende Lashmaker aussuchen werden. Diesen Profis bleiben sie dann, wenn sie zufrieden sind, meist sehr loyal. Diese Loyalität sollten Sie anstreben.

Viel erfolgsverheißender sind daher zunächst ein gutes Netzwerk (siehe „Kooperation“ oben), ein vernünftiger Webauftritt (siehe nächsten Punkt „Website und Social Media“) und vor allem: gute Ergebnisse Ihrer Arbeit. 

Ein schönes Neukundenangebot kann gerade am Anfang auch wunderbar helfen. Schon 10-15% Nachlass sind genug, um Neukunden zu interessieren. Statt Nachlass können Sie auch einen Bonus anbieten, etwa einen kleinen Extraservice kostenlos. Werden Sie ruhig ein wenig kreativ, ohne Ihre Arbeit unter Wert zu verkaufen. Sie können beispielsweise bestehende Kundinnen für Empfehlungen belohnen — genau wie ihre Freundinnen, die auf Empfehlung bei Ihnen den ersten Termin buchen. 

Bestehende Kundinnen sollten Sie unbedingt mit Bonuskarten, mit kleinen Geschenken, mit Aufmerksamkeiten zu besonderen Anlässen erfreuen. Weitere gute Maßnahmen: Geburtstagsgrüße (wenn die Kundin das Einverständnis dazu gab), saisonale Grüße und daran geknüpfte besondere Angebote, bei denen die Bestandskundinnen bevorzugt werden bzw. von denen sie bevorzugt oder als Erste erfahren, etwa über einen Newsletter. 

Natürlich funktionieren diese Extras nur dann, wenn die Behandlungen selbst sehr zufriedenstellend sind.

 

Website und Social Media

Heute gibt es eine schier unendlich scheinende Vielfalt an Werbemaßnahmen, kostenlos wie kostenpflichtig, um von sich reden zu lassen. Hier sind einige der wichtigsten:

  • Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing
  • Gelbe Seiten, Verzeichnisse, Google Maps usw.
  • Social Media Marketing
  • Social Media Werbung (z.B. Facebook Ads, Google Ads)
  • Reviews

Stellen Sie sicher, dass Sie eine vernünftige, moderne Website für Ihren Service aufsetzen. Zeigen Sie dort Ihren Arbeitsplatz, Ihre Preisliste, die Top-Ergebnisse und ggf. Presseartikel. Optimieren Sie Ihre Website unbedingt für gewünschte Suchmaschinenergebnisse (SEO), damit jemand, der nach einer Lashstylistin in Ihrer Stadt sucht, eine gute Chance hat, Sie zu finden. Mit einem eigenen Blog (Content Marketing) vergrößern Sie die Chance, gefunden zu werden. 

Auch diverse Verzeichnisse, ob regional oder thematisch, sollten Sie auf keinen Fall vernachlässigen. Ist es nicht praktisch, wenn eine künftige Kundin bei Google Maps eigentlich nach einer Boutique oder einem Café Ausschau hält und dabei auch Ihre Adresse in der Nachbarschaft findet?

Neben einem eigenen Blog — oder auch an Stelle dessen — können Sie Social Media Netzwerke für eigenes Marketing nutzen. Zeigen Sie die schönsten Ergebnisse Ihrer Arbeit, teilen Sie Pflegetipps, erzählen etwas zu Ihrem Werdegang auf Instagram, auf Facebook oder vielleicht auf YouTube. 

Auch Werbung im Internet, etwa auf Google Ads oder bei Facebook, kostet Sie nicht viel Geld, erreicht jedoch — korrekt ausgeführt — zielgerichtet genau die Menschen, die Ihre Dienstleistung interessiert.

Managen Sie unbedingt auch die Reviews Ihrer Arbeit, z.B. auf Facebook, Google usw. Lernen Sie aus negativen Reviews, ohne in Streit zu geraten. Wenn Sie Zeit haben, kommentieren Sie positive wie negative Bewertungen konstruktiv mit kurzen, ehrlichen Dankesworten. Anders gilt auch: Wenn Kundinnen nach dem Treatment besonders zufrieden sind, bitten Sie sie doch direkt mal um eine entsprechende positive Bewertung.

Und das Team von Wink Lashes wünscht Ihnen ganz viel Erfolg!

Kommentieren

Alle Kommentare werden zuerst geprüft.

Aus unserem Shop